Projet CH-2542 Pieterlen

Descriptif

Das Mehrfamilienhaus besteht aus drei 3.5- und vier 4.5-Zimmer-Wohnungen, wobei eine der
4.5 Zi.-Wohnungen das Attikageschoss bildet.

Alle Wohnungen sind hell und in moderner Bauweise konzipiert und der allgemein gehobene Ausbaustandart vermittelt das typische gewisse "Etwas". Küche, Wohn- und Essbereich sind grosszügig und offen angelegt. Die Einbauküche ist neben einer eleganten und pflegeleichten Granitabdeckung mit hochwertigen Elektrogeräten wie Einbauherd mit Glaskeramikkochfeld, Dampfabzug, Backofen, Steamer, Kühlschrank und Geschirrwaschmaschine ausgestattet.
Die Bodenbeläge sind aus keramischen Platten oder Parkett. In jeder Wohnung befindet sich ein Reduit mit einer eigenen Waschmaschine und einem Tumbler.

Die 3.5 Zi.-Wohnungen sind komfortabel mit einem Bad Badewanne, Dusche und WC und einem separaten Gäste-WC ausgestattet. Die 4.5 Zi.-Wohungen bieten jeweils ebenfalls ein Bad mit Badewanne, Dusche und WC, und eine weitere Nasszelle mit Dusche und WC.
Der Innenausbau kann noch mitbestimmt werden.

Zu jeder Wohnung gehört im Erdgeschoss des Hauses ein Kellerabteil.
Garagenboxen und Aussenparkplätze sind vorhanden und können zusätzlich erworben werden.

Besuchen Sie auch unsere PROJEKT-HOMEPAGE auf WWW.FAEHRHOF-PIETERLEN.CH für weitere Informationen zum Projekt und den verfügbaren Wohnungen.

Situation

Zentral, in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof, entsteht das Gebäude in einer familienfreundlichen Siedlung aus bestehenden Mehrfamilienhäusern und -neubauten.

Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und das Ortszentrum befinden sich in wenigen hundert Metern Entfernung. Ideal ist die Lage für Nutzer des öffentlichen Verkehrs, der Bus- und Bahnanschluss befindet sich praktisch direkt vor der Tür. Aber auch für den privaten Verkehr bestehen schnelle Gemeinde-, Überland- und Autobahnverbindungen.

Trotz zentraler Lage bietet Pieterlen viel Nähe zur Natur. Weitläufige Grünflächen und Waldgebiete säumen das Dorf. In ca. 1.5 km Entfernung befindet man sich am schönen Aare-Ufer und bis zum Bielersee sind es weniger als 10 km.

Accès

Pieterlen - die Perle am Jurasüdfuss.
Pieterlen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Biel/Bienne des Kantons Bern in der Schweiz. Neben der Einwohnergemeinde existiert eine evangelisch-reformierte und eine römisch-katholische Kirchgemeinde und eine Burgergemeinde.
Der höchster Punkt liegt 955 m ü.M., der tiefster Punkt bei 430 m ü. M., die Fläche beträgt 832 Hektaren. Die Nachbargemeinden von Norden beginnend im Uhrzeigersinn sind Lengnau BE, Meinisberg, Safnern, Biel/Bienne, Sauge und Romont BE.

Bevölkerung/Steuern/Gesundheit:
4'223 Einwohner (Stand 31.12.2016). Durch eine weitsichtige, zurückhaltende Finanzpolitik und durch geschickt geplante Investitionen kommt die Gemeinde Pieterlen mit folgenden Steuersätzen des kantonalen Ansatzes aus: 1.65 Gemeinde, 3,06 Staat.
Die medizinische Versorgung ist über zwei Arztpraxen, einer Zahnarztpraxis und über die SPITEX abgedeckt. Spitäler befinden sich in Biel und Grenchen.

Bildung:
Spielgruppe, Tagesschule, Kindergarten, Primar-, Real- und Sekundarstufe. Die Schulhäuser liegen an zentraler Lage und sind über geschützte Wege zu erreichen. Berufsbildung und weiterführende Schulen in Biel, Solothurn oder Bern.

Einkaufsmöglichkeiten:
In Pieterlen stehen neben einem Denner und einem Dorfladen (VOLG) auch eine Bäckerei-Konditorei, mehrere Landwirte mit Direktverkauf und Milch ab Hof, ein Blumengeschäft, Coiffeursalons, ein Radio und Fernsehgeschäft, die Post, sowie ein Bankwagen und Bancomat zur Verfügung.

Freizeit und Erholung:
Pieterlen pflegt ein sehr aktives und breitgefächertes Vereinsleben (Sport und Kultur), wie z.B. Golf Driving Range, Fussball, Tennis, Vita-Parcours, Kinderspielplätze, Naherholungsgebiete „Felsenheide“ und „Burgsee“ im Norden, „Leugene“ im Süden. Des Weiteren gibt es viele Wander- und Velowege dem Jurasüdfuss entlang sowie ins untere Seeland.

Wirtschaft:
Pieterlen kann auf ein leistungsfähiges Gewerbe zählen. Sowohl das Bau- und das Baunebengewerbe wie auch technische Büros, das Autogewerbe, Dienstleistungsbetriebe sowie Lebensmittel- und Fachgeschäfte sind in der Gemeinde ansässig und bieten eine breite Palette von Produkten, Dienstleistungen und Arbeitsplätzen an.
Der Industriestandort Pieterlen liegt im Zentrum des „Espace Mittelland“,das einen hervorragenden Ruf als Technologieregion geniesst. Viele ansässige Unternehmen profitieren von den daraus entstandenen Synergien. In Pieterlen sind vor allem Betriebe der Präzisionsmechanik, der Zulieferindustrie, der Automation und des Maschinenbaus tätig, welche zum Teil weltweiten Ruf haben.

Construction

Raumbeschrieb:

Gang / Entrée:
Boden: Parkett auf Unterlagsboden
Wand: Mineralischer Abrieb
Decke: Gipsglattstrich gestrichen
Reduit:
Boden: Keramische Platten
Wand: Mineralischer Abrieb
Decke: Gipsglattstrich gestrichen
Dusche / WC:
Boden: Keramische Platten
Wand: Mineralische Platten / Mineralischer Abrieb
Decke: Gipsglattstrich gestrichen
Bad / WC:
Boden: Keramische Platten
Wand: Keramische Platten raumhoch
Decke: Gipsglattstrich gestrichen
Wohnen / Kochen / Essen:
Boden: Parkett auf Unterlagsboden
Wand: Mineralischer Abrieb
Decke: Gipsglattstrich
Eltern:
Boden: Parkett auf Unterlagsboden
Wand: Mineralischer Abrieb
Decke: Gipsglattstrich gestrichen
Kind 1 + 2:
Boden: Parkett auf Unterlagsboden
Wand: Mineralischer Abrieb
Decke: Gipsglattstrich gestrichen


Baubeschrieb:

201 Baugrubenaushub
Humusabtrag: Abtrag der Kulturerde, mit Deponie, zur späteren Wiederverwendung
Aushub: Maschinelles Ausheben der Baugrube bis UK Magerbeton. Material soweit notwendig abgeführt, späteres Hinterfüllen der Baugrube und erstellen der Rohplanie. Baugrubensicherung, Wasserhaltung und Pfählung nach Angabe des Ingenieurs und Geologen.

211 Baumeisterarbeiten
Baumeisteraushub: Aushub der Fundamente und der Kanalisationsgräben, inkl. nachherigem Wiedereinfüllen.
Kanalisation: PP-Rohre im Trennsystem, mit den nötigen Schächten und Abläufen, erstellt nach den örlichen Vorschriften und dem bewilligtem Kanalisationsprojekt.
Fundation: Fundamentplatte in armiertem Beton, auf Magerbetonschicht eingebracht, Dimension und Armierung nach Berechnung des Ingenieurs, inkl. Betonzusatz gegen aufsteigende und eindringende Feuchtigkeit.
Kellerwände: Aussenwände in armiertem Beton, 25 cm stark, inkl. Betonzusatz gegen aufsteigende und eindringende Feuchtigkeit.
Decken: In armiertem Beton, Dimension und Armierung nach Berechnung des Ingenieurs.
Aussenwände: Modulbackstein 15 cm stark, innen zum Verputzen, aussen zum Anbringen einer Aussenisolation.
Innenwände: Modulbackstein 15 - 18 cm stark, zum Verputzen. Wo notwendig einzelne Tragwände in Eisenbeton.
Schalltrennwände: Schalltrennwand in Eisenbeton 30 cm stark.
Kellerinnenwände: Kalksandstein 12 - 15 cm stark, vollfugig gemauert.
Versetzarbeiten: Versetzen von Lichtschächten, Fensterbänken, Treppenelementen, Mauerkästen und diversen Kleinteilen. Erstellen von Sockeln, Türschwellen und drgl.

212 Betonelemente: Elementtreppen und Balkonstützen in vorfabriziertem Beton.

221.0 Glaserarbeiten: Rahmen und Flügel in Kunststoff, Verglasung in Silverstar - Isolierglas, K-Wert 0.7. Mehrpunktverschlüsse mit Einhandbedienung und Drehkipp - Beschlag, inkl. umlaufenden Gummidichtungen. Hebeschiebetüren zum Balkon. Teilweise Fenster mit Schallschutzglas.

221.5 Wohnungstüren: Wohnungsabschlusstüre mehrschichtig, feuerfest, Schalldämmmass 45 dB, auf Holzrahmen montiert.

222 Spenglerarbeiten: Ausführung in Uginox, für alle notwendigen An- und Abschlussbleche, Putzstreifen, Dilatationen, Ablaufrohre, etc.

224.1 Flachdacharbeiten: Flachdach als Schwarzdach, bestehend aus Dampfsperre, Dämmung aus 100-180 mm PUR-Platten, wasserführende Schicht aus 2 Lagen Dachpappe. Abdeckung mit Schutzvlies und Kies. Terrasse umlaufend mit Zementplatten.

225.1 Fugendichtung: Dauerelastische Kittfugen bei allen Dilatationen innen und aussen.

225.2 Spezialisolationen: Wärmedämmung aus PUR 80 mm, auf Decke Erdgeschoss verlegt. Schichtexplatten 35mm stark, in Schalung Decke Erdgeschoss eingelegt.

226.3 Aussenisolation: Aussenisolation mit geklebtem Hartschaum - Dämmplatten, 200 mm stark. Nylonnetz eingebettet in Spachtelmasse, Auftragen eines mineralisch eingefärbten Abriebes. Dämmwert gemäss Energiegesetz des Kantons Bern.

228 Sonnenschutz: Für sämtliche Fenster Lamellenstoren aus thermolackiertem Leichtmetall, farbig einbrennlackiert, Bedienung mit Gelenkkurbel. Die Storen im Wohnbereich sind elektrisch angetrieben. Eine Balkonmarkise auf Balkonbreite, mit Gelenkkurbel.

23 Elektroanlagen: Bezügerleitung ab Tableau im Technikraum zur Unterverteilung im Abstellraum geführt. Verteilung zu Verbrauchsorten für Licht, Kraft und Wärme. Plazierung und Anzahl der Schalter, Steckdosen und Lampenstellen gemäss üblichem Standart. Pro Wohnung je zwei Telefon- und Fernsehanschlüsse. Multimedia - Leerrohre in allen Schlafzimmern.

24 Heizungsanlage: Wärmeerzeugung mittels einer Luft - Wasser - Wärmepumpe. Wärmeverteilung als Bodenheizung mit Raumthermostaten. Wärmezählung für jede Wohnung separat. Abrechnung direkt mit dem Contracter. Handtuchradiator im Bad elektrisch betrieben. Zentrale Warmwasserzeugung mit separaten Wohnungszählern.

244 Lüftungsanlage: Abluftanlage für gefangene Nasszellen und Kellerräume.

25 Sanitäranlage: Schmutzwasserleitungen in PE - Rohren, Kalt- + Warmwasserleitungen in Kunststoffrohren System Sanipex. Sanitäre Apparate in weisser Ausführung, mit verchromten Garnituren, gemäss beiliegendem Beschrieb. Anschlüsse für bauseitigen Waschturm im Abstellraum.

258 Einbauküche: Möbel und Fronten in Spanplatte, werksbeschichtet, mit winkligen Kanten. Abdeckung in Granit Einbaurechaud mit Glaskeramikkochfeld, Backofen,Steamer, Kühlschrank, Damfpabzug und Geschirrwaschmaschine.

261 Aufzugsanlage: Personenlift invalidengerecht, ab Zugang Erdgeschoss bis vor den Wohnungseingang.

271 Gipserarbeiten: Grundputz auf alle gemauerten Wände im Wohnbereich. Gipsglattstrich auf alle Betondecken. Mineralischer Abrieb auf alle Wände im Wohn- und Schlafbereich, wo nicht geplättelt.

272.2 Schlosserarbeiten: Handläufe für Balkone und Absturzsicherungen bei Fenster, in Chromstahl. Treppengeländer innen aus einbrennlackierten Pfosten und Staketen mit Handlauf in Chromstahl.

273.0 Innentüren: Zimmertürblätter in Röhrenspan, Futter und Verkleidung in MDF, alles weiss gespritzt. Kellertüren in Spanplatte zum streichen. Gummidichtungen für alle Türen. Beschläge aus Chromstahl in Standartausführung.

273.1 Einbauschränke: Einbauschränke im Entrée in Mauernische eingebaut, bestehend aus zwei Tablarschränken. Dazwischen festes Tablar mit Kleiderstange als Garderobe. Ausführung in kunstharzbeschichteten Spanplatten.

273.3 Schreinerarbeiten: Fenstersimsen in MDF, weiss gestrichen. Vorhangschienen für Tag- und Nachtvorhang, direkt an Decke montiert.

275 Schliessanlage: Sicherheitsanlage Kaba-Star, gleichschliessend, mit Zylinder über Haustüre, Kellertüren, Garagetüren und Briefkasten.

281.0 Unterlagsböden: Schwimmende Unterlagsböden aus Wärmedämmplatten 20 mm, Trittschalldämmplatten 20 mm sowie Zementunterlagsboden 80 mm.

281.2 Bodenbeläge: Keramische Bodenplatten in Dusche, Bad, Küche und Reduit. Entrée, Wohn- und Schlafräume mit Parkettböden.

281.4 Wandbeläge: Keramische Wandplatten raumhochverlegt, in Dusche und Bad. Küchenkombination mit Glasrückwand.
285 Malerarbeiten: Alle Gipsglattstrichdecken gestrichen mit Aquatex, Fenstersimsen Kunstharz gestrichen, Balkonuntersichten mit Dispersion gestrichen. Kellerwände und Kellerböden gestrichen.

287 Baureinigung: Komplette Schlussreinigung zur bezugsbereiten Übergabe an die Bauherrschaft.

421 Umgebungsarbeiten: Hauszugang und Sitzplätze mit grauen Betonverbundsteinen, Typ K3, inkl. Kieskofferung, fertig verlegt. Humusieren ab bauseitigem Depot. Erstellen der Feinplanie und Ansaat der Wiesen- und Rasenflächen. Einfache Bepflanzung. Kinderspielplatz nach Vorschrift der Gemeinde.

451 Werkleitungen: Zuleitung von Strom, Wasser, Telefon und TV sowie Ableiten von Meteor- und Schmutzwasser, nach den Vorschriften der einzelnen Werke ausgeführt. Vorgängiges erstellen der notwendigen Grabarbeiten für die Werkleitungen, inkl. nachherigem Wiedereinfüllen der Gräben.

500 Baunebenkosten: Sämtliche Anschlusskosten für Kanalisation, Wasser, Strom, Telefon, TV etc. Alle nötigen Versicherungen (während der Bauzeit) inkl. Vermessungskosten, Baustrom und Bauwasser.

Aménagements extérieurs

Der Aussenbereich wird begrünt und bepflanzt und es wird ein Kinderspielplatz mit Spielgeräten auf dem Grundstück angelegt.

Remarques

Baubeginn: Sommer 2018
Bezug: ab Sommer/Herbst 2019

Anmerkung zum Baubeschrieb:
Geringfügige Änderungen in Konstruktion und Ausstattung, soweit daraus keine Qualitätseinbussen entstehen, behalten sich die Verkäufer nach vorheriger Absprache mit dem Käufer vor.
Ebenfalls vorbehalten bleiben technisch oder behördlich bedingte Anpassungen. Stand Dezember 2017.

Transaktionskosten:
Handänderungssteuern, Notariats- und Grundbuchgebühren gehen zu Lasten der Käuferschaft.

Caractéristiques

Référence S005 Année de construct. 2018 Disponibilité A convenir

Commodités

Environnement
  • Commerces
  • Poste
  • Gare
  • Arrêt de bus
  • Entrée/sortie autoroute
  • Aire de jeux
  • Ecole maternelle
  • Ecole primaire
  • Ecole secondaire
Extérieur
  • Balcon
  • Banc de jardin
  • Garage
Ensoleillement
  • Optimal
Style
  • Moderne

Distances

Commerces 200 m Gare 50 m Transports publics 100 m Ecole secondaire 700 m Poste 250 m

Contact visite

Monsieur Erich BACHMANN
E-mail e.bachmann@faehrhof.ch Tél. +41 (0)32 623 05 50 Mob. +41 (0)78 604 67 03 Fax +41 (0)62 822 42 14 Commentaire Nach Absprache, Herr Erich Bachmann, Tel. 078 604 67 03.

Adresse

Sägestrasse
CH-2542 Pieterlen